Endrunde Hessische Mannschaftsmeisterschaften U14 bei Blau-Weiss

Endrunde Hessische Mannschaftsmeisterschaften U14 bei Blau-Weiss

Der TC Blau-Weiß Kassel war zum zweiten Mal nach 2018 Gastgeber für die Endrunde der Hessischen Mannschaftsmeisterschaften Juniorinnen und Junioren in der Altersklasse U14. Perfektes Wetter, beste Organisation und tolle Spiele – nicht alle Tage kann man solch ein Event in Nordhessen erleben. Die Junioren U14 des nordhessischen Vertreters TC-31 Kassel verloren knapp ihr Viertelfinale gegen TK Langen. Nach Punkten stand es 3:3, nach Sätzen 7:7. Also mußten die Punkte entscheiden: 55:59 hieß es am Ende und TK Langen kam weiter. Im Endspiel hatte gewann abschließend Bad Vilbel gegen Wiesbaden mit 5:1.

Eine Sensation gab es bei den Juniorinnen. 2003 hate zuletzt eine nordhessische Mannschaft einen Hessischen Titel geholt: die Junioren U18 aus Vellmar. Jetzt schlug die Stunde der Juniorinnen U14 vom TC31. Glück am ersten Tag für das Team vom TC31: RWGießen bekam die Mannschaft nicht vollständig zusammen und trat nicht an. Am zweiten Tag aber die erste Überraschung im Halbfinale: 4:2 gegen die favorisierten Schwalbacherinnen. Im Endspiel wurde es dann eng gegen TCB 2000 Darmstadt. Am Ende waren Laeticia Wessel, Zoe Allegra Ströh, Liz Altmann und Alissa Aleynikova einen Satz besser und den Sieg konnte ihnen keiner mehr nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Menü schließen