Patenschaft für Plätze

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

sicherlich erinnern sich noch alle daran, dass unser technischer Wart Jürgen Frambach unsere Tennisanlage 2017 mit anderen zu einem „Sehnsuchtsort“ gestalten wollte. Einige „lustvolle“ Helfer haben schon dazu beigetragen! Dafür ganz herzlichen Dank und Anerkennung!!

Aber:

Damit sind wir noch nicht am Ende unserer Wünsche!

Denn unsere 9 Plätze benötigen noch ein bisschen mehr Zuwendung und Fürsorge als bisher! Zwar ziehen viele Spielerinnen und Spieler inzwischen den gesamten Platz ab und bewässern ihn bis an den Rand, dennoch wächst und gedeiht am Rande der Plätze weiterhin das eine oder andere störende „Wildkraut“.

 

 

 

 

 

 

 

Wir wollen nicht so weit gehen wie Künstlerinnen der documenta 14 mit ihren Ideen über  ökoerotische Beziehungen zur Erde.

Aber wir suchen nette „Paten und Patinnen“ für die Plätze, die eine „Beziehung“ mit „ihrem“ Platz eingehen und ab und an das Wildkraut und Moos an deren Rand ohne giftige Substanzen oder Salz entfernen. Selbstverständlich können die Tätigkeiten im Rahmen der verpflichtenden Arbeitsstunden angerechnet werden.

Dem „Sehnsuchtsort“ würden wir damit wieder einen Schritt näher kommen!

 

 

 

 

 

 

 

Jede interessierte Patin bzw. jeder interessierte Pate möge sich bei uns mit der Angabe des Platzes, den er oder sie betreuen möchte, melden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ggf. entscheidet das Los!

In der Hoffnung auf viele Meldungen

wünscht der Vorstand des TCBW allen, die Urlaub bzw. Ferien haben, eine schöne Zeit, die man natürlich – wie auch immer –  auch auf unserer Anlage verbringen kann!

Mit sportlichen Grüßen